Deutsch English

Kategorien

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
Warenkorb »

Mehr über...

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
1.1 Die nachstehende Bedingungen gelten für alle Bestellungen beim Online-Shop von Orgeln audiovisuell, Johannes Eckelmann (= Verkäufer).
1.2 Anderslautende Bedingungen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung.
1.3 Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen werden auch dann nicht Vertragsbestandteil, wenn der Verkäufer vorbehaltslos liefert.

2. Preise und Versandkosten
2.1 Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung aktuellen Preise. Die Preisangaben verstehen sich einschließlich der deutschen Mehrwertsteuer in Höhe von 19%.
2.2 Für Porto und Verpackung fallen entsprechende Versandkosten an.
2.3 Bei einem Erwerb aus dem Ausland gehen etwaige Zölle und Abgaben zu Lasten des Kunden.

3. Angebot und Annahme
3.1 Die Webseiten des Verkäufers sowie etwaige Prospekte oder Kataloge des Verkäufers enthalten kein rechtsverbindliches Angebot für einen Vertragsabschluss.
3.2 Ein rechtsverbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages geht erst vom Kunden aus, der dieses Angebot durch eine Bestellung beim Verkäufer elektronisch über den Online-Shop, per E-Mail, per Post, per Fax oder per Telefon abgeben kann.
3.3 Der Vertrag kommt zustande, sobald der Verkäufer das Angebot annimmt. Darüber informiert der Verkäufer den Kunden sobald wie möglich, spätestens binnen vier Wochen nach Zugang des Angebots. Eine Annahme des Angebots kann auch dadurch erfolgen, dass der Verkäufer dem Kunden binnen vier Wochen nach Zugang des Angebots die bestellte Ware ausliefert.
3.4 Der Kunde muss volljährig sein.

4. Zweck des Vertrags
Der Vertrag ist kommerzieller Natur.

5. Lieferung
5.1 Die Lieferung erfolgt schnellstmöglich.
5.2 Fixtermine bedürfen der schriftlichen Bestätigung des Verkäufers.
5.3 Geringfügige Artikeländerungen bleiben vorbehalten.
5.4 Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.
5.5 Treten Ereignisse ein, die dem Verkäufer die Lieferung wesentlich erschweren, so kann sich die Lieferfrist in angemessenem Umfang verlängern.

6. Zahlungsbedingungen, Fälligkeit und Verzug
6.1 Der Kaufpreis und die ausgewiesene Mehrwertsteuer sind zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ohne Abzug von Skonto fällig.
6.2 Das Lastschriftverfahren ist nur bei einer deutschen Kontoverbindung möglich. Bei falschen Kontoangaben oder Rückbuchungen, die nicht durch unser Verschulden zustande kommen, werden dem Kunden die Rückbuchungsgebühren der Bank (mind. 7,- €) berechnet.

7. Widerrufsbelehrung
Der Kunde kann die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. als Brief, Fax oder E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor der Erfüllung der Informationspflichten des Verkäufers gemäß § 312c Abs 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie der Pflichten des Verkäufers gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z.B. bei sperrigen Gütern) kann der Kunde die Rückgabe auch durch ein Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens.

Der Kunde trägt die Kosten der Rücksendung, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei.

Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an: Eule Film - Johannes Eckelmann,  Niedermuschützer Str. 6, D-01665 Diera-Zehren; E-mail: shop@orgeln-audiovisuell.de.

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie dem Kunden etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er die Ware nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für den Verkäufer mit dem Empfang.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen
- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind (z.B. aus hygienischen Gründen) oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten wird,
- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Kunden entsiegelt worden sind,
- zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten.

Ende der Widerrufsbelehrung
 
8. Rücktritt des Verkäufers
Der Verkäufer ist zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn deine Auslieferung absehbar für einen erheblichen Zeitraum nicht möglich ist.

9. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur endgültigen Bezahlung aller dem Verkäufer gegen den Kunden zustehender Forderungen das Eigentum des Verkäufers.

10. Zurückbehaltung, Aufrechnung, Minderung
Der Kunde ist zur Zurückbehaltung, Aufrechnung oder Minderung, auch wenn Mängelrügen oder Gegenansprüche geltend gemacht werden, nur berechtigt, wenn der Verkäufer dem ausdrücklich zugestimmt hat oder wenn die Gegenansprüche rechtskräftig sind.

11. Datenschutz
11.1 Der Verkäufer ist berechtigt, die vom Kunden angegebenen Daten elektronisch zu speichern und zu verarbeiten.
11.2 Der Verkäufer verwendet die Daten ausschließlich für Geschäftsbeziehungen zum Kunden.
11.3 Näheres ergibt sich aus den Hinweisen "Datenschutz", die über die Internetseite www.orgeln-audiovisuell.de abrufbar sind.

12. Haftung und Schadensersatz
12.1 Eventuelle Schadensersatzansprüche für den Fall des Leistungsverzugs und der von dem Verkäufer zu vertretenden Unmöglichkeit, sofern diese auf leichter Fahrlässigkeit seinerseits beruhen, beschränken sich auf die Höhe des Kaufpreises und auf solche Schäden, die infolge anderweitiger Beschaffung der Ware entstehen.
12.2 Höhere Gewalt und andere nicht durch den Verkäufer zu verhindernde Betriebsstörungen, sofern nicht nur vorübergehender Natur, entbinden den Verkäufer von der Lieferpflicht.
12.3 Soweit nichts anderes bestimmt, sind Schadensersatzansprüche des Kunden, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Mängeln, ausgeschlossen. Dies gilt nicht, soweit zwingend gehaftet wird, z.B. in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit leichte Fahrlässigkeit vorliegt.

13. Kommunikationsdaten
Eule Film - Dr. Sabine und Johannes Eckelmann GbR
Niedermuschützer Str. 6
D-01665 Diera-Zehren
Tel.: +49-(0)35247-56835
E-mail:shop@orgeln-audiovisuell.de
Internet: www.orgeln-audiovisuell.de
 
14. Anwendbare Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand
14.1 Für die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und dem Verkäufer gilt deutsches Recht.
14.2 Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis mit dem Verkäufer ist Meißen, soweit der Kunde Kaufmann ist.
14.3 Gerichtsstand ist Meißen für die Fälle, in denen der Kunde Kaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat.

15. Vertragsschluss im elektronischen Geschäftsverkehr
15.1 Für etwaige Vertragsabschlüsse stehen die deutsche und die englische Sprache zur Verfügung.
15.2 Bevor der Kunde ein rechtsverbindliches elektronisches Kaufangebot abgeben kann, muss er bestätigen, dass er unsere AGB gelesen hat und mit ihrer Geltung einverstanden ist. Die Bestätigung erfolgt durch Anklicken des zugehörigen Kästchens.
15.3 Ebenfalls hat der Kunde durch Anklicken des zugehörigen Kästchens zu bestätigen, dass er die Hinweise zum Datenschutz  gelesen hat und inwieweit er sein Einverständnis erteilt.
15.4 Am Ende eines Bestellvorgangs erscheinen die vom Kunden angegebenen Daten nochmals im Überblick. Sie können bei Bedarf durch den Kunden korrigiert werden.
15.5 Der Bestellvorgang kann bis zum Absenden der elektronischen Bestellung jederzeit abgebrochen werden, indem der Kunde andere Rubriken der Internetseite außerhalb des Bestellfensters anklickt oder das Bestellfenster schließt.
15.6 Mit Anklicken des Buttons "Bestellung abschicken" sendet der Kunde seine Bestellung und die damit verbundenen Daten an den Verkäufer ab.
15.7 Der Zugang einer elektronischen Bestellung wird vom Verkäufer unverzüglich, das heißt nicht später als 24 Stunden, elektronisch bestätigt.
15.8 Die übermittelten Bestelldaten werden beim Orgeln-audiovisuell-Shop gespeichert. Sie können vom Kunden über die in Ziffer 13 genannte Kontaktadresse in Erfahrung gebracht werden. Ziffer 11 findet Anwendung.

16. Salvatorische Klausel
16.1 Sollten einzelne Bestimmungen einschließlich dieser Regelung ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.
16.2 Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

 

Zurück